Dornröschen » 2020 » März
Leserkommentare
 
Sponsoren

Artikel vom März 2020

30. März 2020 | Über 60 Menschen aus Wohnheim gerettet

Erneut Massen-Evakuierung durch die Feuerwehr

Konstanz (ots/gro) Bei einer erneuten Massenevakuierung sind von der Feuerwehr Konstanz am Wochenende über 60 Menschen aus einem schwer verqualmten Gebäude gerettet worden. Zum Rettungseinsatz kam es, nachdem ein Block der ehemaligen Militärkaserne in der Chérisy-Strasse mitsamt seiner zwei unpassierbar gewordenen Treppenhäuser für die Bewohner zu einer tödlichen Falle zu werden drohte. Entdeckt wurden Rauchentwicklung und Brand im Morgengrauen des Samstags kurz vor 6 Uhr. Drei Löschzüge und Spezialtrupps sowie zahreiche Einsatzfahrzeuge, dazu die Polizei, Rettungsdienste und eine Einheit des Kartastrophenschutzes halfen mit, eine Katastrophe zu verhindern. Bereits vor drei Wochen, am 8. März, hatte die Feuerwehr aus einem Wohnheim in der Steinstrasse gut 30 Studierende wegen eines Kellerbrands in Sicherheit bringen müssen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

12. März 2020 | Krieg im Nahen Ostem ist die wahre Bedrohung

Die grosse Katastrophe droht an den Grenzen im Südosten

Konstanz (gro) Geisterspiele, drohende Quarantänen und das Verschieben von Grossveranstaltungen beherrschen die Schlagzeilen. Doch die wahre Katastrophe droht im Nahen Osten, wo der Krieg Hunderttausende, darunter viele Kinder und ausgezehrte alte Menschen in den Abgrund zu reissen droht. Und während hierzulande darüber debattiert wird, ob der Corona-Virus bei 2 oder nur 0,2 Prozent der Infizierten zum Tode führt, sterben täglich massenhaft Kinder an der syrisch-türkischen Grenze. Viele könnten gerettet werden, wenn sich die Länder EU dazu durchringen könnten, solche Kinder aufzunehmen. Die internationale Politik hat zwar bis jetzt versagt, doch zahlreiche Städte haben sich bereit erklärt, Kinder aufzunehmen, auch Konstanz. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

9. März 2020 | Feuerwehr holt 30 Studieremde ins Freie

Sonntägliche Massenevakuierung in der Steinstrasse

Konstanz (gro) In der Steinstrasse hat die Feuerwehr am Sonntag Vormittag in einem Grosseinsatz gut 30 Studierende aus einem verrauchten Gebäude geholt. In dem mehrstöckigen Haus mit etlichen WGs war in einer Wohnung laut Feuerwehrsprecher Klaus Menge zwar nur ein Kleinbrand ausgebrochen, hatte aber die gesamte Wohnstätte in Mitleidenschaft gezogen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

5. März 2020 | Heute im "Kompetenzzentrum" Reichenaustrase 11

Der verwegene Mut des Professors Claudius Marx

Konstanz (gro) Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee ist ein mutiger Mann. Denn ausgerechnet er spricht am heutigen Donnerstag um 16 Uhr im so genannten Kompetenz-Zentrum (Reichenaustrasse 11) unter dem Titel „unsere Vision – unsere Stadt“ über die Entwicklung von Konstanz. Es geht Marx also um die vermutliche Entwicklung der Stadt, und das auch noch im so genannten Kompetenz-Zentrum an der Reichenausstrasse 11. Marx, so teilt die Stadtverwaltung mit, werde sich zunächst vor allem zum Konstanzer Einzelhandel auslassen. Ausserdem werde „die Bedeutung und Zukunft“ des Tourismus‘ am Westlichen Bodensee „thematisiert“. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

4. März 2020 | „Gefahr liegt in der Harmlosigkeit“

Gibt’s bald flächendeckend zwei Wochen Corona-Ferien?

Konstanz (gro) Zur erfolgreichen Eindämmung des Corona-Virus sollten umgehend und bundesweit zwei Wochen Schulferien angeordnet werden. Das wird, laut einem „Spiegel“-Bericht, von dem Virologen Alexander Kukulé vorgeschlagen. Kukulé ist Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Universität Halle-Wittenberg. Sars-CoV-2, wie der Corona-Virus auch noch heisst, ist inzwischen in Konstanz angekommen, allerdings, soweit bekannt, nicht als virologischer Erreger, sondern in den Arztpraxen als zweiseitiges Formular mit zirka 20 Fragen und Hinweisen zu fraglichen Patienten. „Als hätten wir nicht längst schon jede Menge Papierkram zu erledigen“, sagt die etwas genervte Assistentin einer in diesen Tagen ohnehin überlasteten Praxis. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »