Dornröschen » 2020 » September
Leserkommentare
 
Sponsoren

Artikel vom September 2020

21. September 2020 | Psychologe erinnert ans Recht auf freie Meinungsaeusserung

Georg Lind verwahrt sich gegen Zensur der Uni-Juristen

Konstanz (gro) Er hat die „Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion“ (KMDD) entwickelt und weltweit bekannt gemacht. Er hat massgeblich mitgewirkt bei der Befriedung Kolumbiens. Sein programmatisches Werk „Moral ist lehrbar” ist in zahlreiche Sprachen uebersetzt worden, auch ins Chinesische und ins Nordkoreanische. In seiner Heimatstadt Konstanz muss sich Dr. Georg Lind, 73, ehemals Professor fuer Experimentalpsychologie, dagegen wehren, seine Meinung sagen zu duerfen. Es geht um Corona und den Umgang mit der Viruskrankheit. Georg Lind auessert sich skeptisch im Hinblick auf die staatlichen Massnahmen zur Eindaemmung die Epidemie. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

14. September 2020 | Baustelleneinrichtung schreitet voran

Zoffingen - auf Empörung und Frust folgt die Satire

Konstanz (gro) Das Kloster Zoffingen der Dominikanerinnen am Rheinsteig (am Rande der Niederburg) ist das letzte der einstmals 15 Konstanzer Klöster. Mangels Nachwuchs und Nachfrage dürfte es vor dem endgültigen Ende seiner Existenz stehen, auch wenn ein kleiner Rest an Räumlichkeiten für die wenigen, vorerst noch verbleibenden Ordensschwestern einstweilen erhalten bleibt. Die Mädchenrealschule, „das Zoffingen“, die von den Schwestern bis vor kurzem betrieben wurde, ist schon Vergangenheit. Unter den Fittichen der Caritas soll dort ein Pflegeheim entstehen. Das Projekt, vor über drei Jahren auf den Weg gebracht, ist nach wie vor umstritten, dürfte aber kaum mehr auszubremsen sein. Schliesslich ist der Gemeinderat mehrheitlich dafür, und auch übergeordnete Behörden, wie das Verwaltungsgericht in Freiburg, am Sitz des zuständigen Regierungspräsidiums, äusserten sich zustimmend. Das mindert nicht die Empörung der Gegner, die sich aus durchaus guten Gründen zunächst empört und schliesslich frustriert bemerkbar gemacht hatten. Jetzt reagieren sie satirisch, mit einem Plakat (unser Bild), das „Konstanzer Politik“ auf den Arm zu nehmen versucht. … weiterlesen \"\"

2 Kommentare »

11. September 2020 | 55 Prozent Ausländeranteil

Auch Kreuzlingen wächst von Jahr zu Jahr

Konstanz/Kreuzlingen (gro) Ende August sind in der Konstanzer Nachbargemeinde Kreuzlingen 22.222 Einwohner registriert gewesen. Das sind laut dem Statistikamt des Thurgaus 127 Personen mehr als ein Jahr zuvor. Demnach wächst die Schweizer Nachbargemeine, gemessen an der Gesamteinwohnerzahl, ähnlich schnell wie Konstanz, das seine Einwohnerzahl seit Ende 2017 um 440 auf aktuell knapp 86.340 Einwohner vergrösserte. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »

10. September 2020 | Peter Thum zur Revolution in Belarus

“Wir werden sie dank ihrer fetten Hintern identifizieren”

Konstanz/Minsk (gro) Vor lauter Corona, wechselnden Anordnungen hierzulande, Lockerungen und teilweise irreführenden Empfehlungen in aller Welt wird das eigentliche Hauptereignis in Europa nur als Nebenschauplatz wahrgenommen. Tatsächlich aber hat sich der Aufbruch des Volkes in Weissrussland zu einem kaum wieder gut zu machenden Kolateralschaden einer Regierungskrise samt Wahlbetrug aufgebaut. Peter Thum, ein Konstanzer, der seit Jahren freundschaftliche Bande mit Bekannten in Minsk pflegt, berichtet darüber seit Wochen sowohl im „Südkurier“ als auch in so genannten Sozial-Medien, unter anderem auf Facebook und Instagram, und zwar anschaulich und lebensnah. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

9. September 2020 | Uli Burchard als besorgter Hausvater

Wieder hat Luigi Pantisano die Nase(nspitze) vorn

Konstanz (gro) 50 Prozent der Gemeinderäte, so viel wie die anderen vier OB-Kandidaten zusammen für sich beanspruchen können, haben Luigi Pantisano vor zwei Wochen ihre Unterstützung zugesagt. Gestern ist ein weiteres Votum hinzu gekommen: Zuhörer der vom „Südkurier“ veranstalteten Kandidatenanhörung im oberen Saal des Konzils setzten Pantisano auf Platz 1, vor Uli Burchardt, dem amtierenden Stadtoberhaupt. Die Kandidaten Andreas Hennemann, Andreas Matt und Jury Martin teilten sich die Plätze 3 bis 5. Beide Voten sind lediglich Stimmungsbilder, gewählt wird am 27. September, eventuell gibt es drei Wochen später noch eine zweite Wahl. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »