Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren

Alle Artikel zum Thema: Universität Konstanz

13. Februar 2020 | Heute Donnerstag Auftakt der „Literaturgespräche“

Der Schriftsteller Christoph Keller in der Spiegelhalle

Konstanz (gro) Die Schriftsteller Christoph Keller aus St. Gallen ist heute Donnerstag erster Gast des Jahres in der Reihe „Konstanzer Literaturgespräche“ in der Spiegelhalle. Seit gut einem Jahr lebt Keller wieder in St. Gallen. Davor hielt er sich längere Zeit in New York auf. In der Mega-Metropole lernte er seine Frau kennen, die US-amerikanische Lyrikerin Jan Levi Heller. Es gibt mehrere Gründe für die Rückkehr. Zum einen leidet der Schriftsteller an einer unheilbaren Muskelatrophie, und da ist das Leben im Elternhaus viel einfacher: zum anderen haben sich Christoph Keller und seine Frau in Donald Trumps Amerika nicht mehr so recht wohl gefühlt. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

7. Februar 2020 | Zu bisherigen Herausforderern das Amtsinhabers

Wieviel Bürgerlichkeit benötigt ein OB-Kandidat wirklich?

Konstanz (gro) Die Herausforderer kennen zwar Konstanz recht gut, sind aber, zumindest auf den ersten Blick, eher exzentrische Persönlichkeiten. Von „Bürgerlichkeit“ kann jedenfalls kaum die Rede sein, wenn man sich die beiden bis jetzt bekannten Persönlichkeiten anschaut, die bei der OB-Wahl im Juli gegen Amtsinhaber Uli Burchardt, 49, antreten wollen. Bei Luigi Pantisano (Bild), 40, fehlt nur noch, dass das erste „n“ seines Nachnamens als „r“ wahrgenommen wird. „Partisano“ – das wäre passend für einen Mann, der für ein kommunales Bündnis namens SÖS im Stuttgarter Gemeinderat sitzt. Hinzu als Mitbewerberin kommt die Stockacherin Christin Löhner, 47, die einst als weibliches Wesen in einem männlichen Körper geboren wurde und es verstand, sich in eine charmante Frau zu verwandeln. … weiterlesen \"\"

4 Kommentare »

1. Februar 2020 | Die Angst vor dem Unbekannten

Wuhan: Nicht nur Viren kommen zu uns aus Zentral-China

Konstanz/Wuhan (gro) Wer erinnert sich noch an den fantastischen „Chinesischen Nationalzirkus“, der in den frühen 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf Klein Venedig wiederholt Tausende von Konstanzerinnen und vor allem kleine Konstanzer bezauberte?! Die famosen Artisten kamen überwiegend aus - Wuhan. Dort, in der zentralchinesischen Metropole, ist die bedeutendste Zirkus-Akademie des riesigen Landes zu Hause. Clemens Zipse, damals beim Konzertbüro Konstanz (koko) zuständig für die Zirkus-Sparte des Unternehmens, reiste mehrmals ins Reich der Mitte, nach Wuhan, um Artistenensembles für koko-Tourneen des fernöstlichen „Nationalzirkus“ auszusuchen und vertraglich zu verpflichten- … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

6. Dezember 2019 | Forschungsgemeinschaft adelt Juliana Vogel

Höchstpreis für Konstanzer Literaturwissenschaftlerin

Konstanz (gro) Die Konstanzer Literaturwissenschftlerin Juliane Vogel ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Gottfried Wilhelm Leibnitz Preis, dem bedeutendsten deutschen Forschungspreis, ausgezeichnet worden. Der Preis ist verbunden mit einer stattlichen finanziellen Ausstattung: mit bis zu 2,5 Millionen Euro, die der Professorin zu Gunsten weiterer Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Neueren Deutschen Literatur und Allgemeinen Literaturwissenschaft zur Verfügung gestellt werden. An der Bodenseeuniversität ist die Freude naturgemäss gross. „Mit Juliane Vogel“, sagte Kerstin Krieglstein, die Rektorin der Universität, sei „eine herausragende Wissenschaftlerin“ ausgezeichnet worden. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

27. November 2019 | An die Adresse von Landesregierung und Parlament

Massiver Protest gegen den gefährlichen Stuttgarter Geiz

Konstanz (gro) Zu Tausenden sind am Dienstag in Konstanz Studierende und Hochschullehrer auf die Strasse gegangen, um gegen den anhaltenden Stuttgarter Geiz zu protestieren, der zu einer chronischen Unterfinanzierung der baden-württembergischen Universitäten und Hochschulen geführt hat. Der Protest richtete sich sowohl gegen die Grün-Schwarze Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann als auch gegen die Mitglieder des Landesparlaments, die den rigiden Sparkurs der Regierung abgesegnet haben. Kerstin Krieglstein griff den Stuttgarter Sparkurs scharf an: Das Land, so sagte die Rektorin der Bodenseeuniversität bei der Schlusskundgebung auf dem Augustinerplatz, habe „die akademische Bildung in den vergangenen 20 Jahren kaputtgespart“. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »