Dornröschen » Blog Archive » Ancelotti trainiert Kindergruppe in Jerusalem
Leserkommentare
 
Sponsoren
3. Oktober 2017 | Die besondere Sportnachricht der „Thurgauer Zeitung“

Ancelotti trainiert Kindergruppe in Jerusalem

Konstanz/Kreuzlingen (gro) Carlo Ancelotti ist am Montag dabei beobachtet (und fotographiert) worden, wie er in Jerusalem Fussball-Übungen mit christlichen, muslimischen und jüdischen Kindern machte. Das wurde gestern spätabends in der online-Spätausgabe der benachbarten „Thurgauer Zeitung“ gemeldet, eine in diesen Tagen so wohltuende Nachricht, dass wir sie übers “dornoeschen” weitergeben möchten. Die Meldung geht zurück auf einen Kurzbericht der Schweizerischen Depeschenagentur (sda). Ancelotti (Bild: Wikicommons) sei von der Organisation „Assist for Peace“ für ein Friedensprojekt angeheuert worden, offenbar unmittelbar nach seinem Rauswurf beim FC Bayern Ende der vergangenen Woche.

„Fühle mich gut“ sagt der Fussball-Lehrer

Der international (aber nicht auch noch in München) erfolgreiche Trainer sei bei der Begegnung in Jerusalem auch auf das Ende seiner Tätigkeit beim deutschen Rekordmeister angesprochen worden, heisst in der besonderen Sportnachricht der „Thurgauer Zeitung“. Der 58-jährige Italiener habe darauf geantwortet: “Ich fühle mich gut”. Im Übrigen, habe Ancelotti weiter gesagt, werde er zumindest in den nächsten zehn Monaten keinen Fussballclub mehr trainieren.



 Kommentieren    Trackback    Drucken

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben ...