Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren
16. April 2014 | Altmeister Eyermann zur aktuellen Wohnungspoltik

Kritik an einer „absolut unsachlichen Debatte“

Konstanz (gro) In einem offenen Brief zur aktuellen Wohnungspolitik weist Walter Eyermann die vorherrschende Argumentation zum anhaltenden Wohnungsmangel zurück: Sie gehe an der Sache vorbei und sei deshalb „absolut unsachlich“, sagte Eyermann dazu gestern. So lange Konstanz seine Anziehungskraft behalte, werde es wegen zuzugswillger Neubürger auch einen Mangel an Wohnungen geben. Schlagworte wie „bezahlbare Mieten“ hält der ehemalige Stadtrat für blosses „Wahlkampfgeklingel“. Das „Handlungsprogramm“, das sich Gemeinderat und Stadtverwaltung verordneten, ist für Eyermann ohne Substanz. Es berge vielmehr die Gefahr, dass „vernünftige Lösungen“ vereitelt, Lebensqualität vernichtet und künftigen Generationen die Chance genommen wird, kreative Lösungen des Wohnungsbaus verwirklichen zu können. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

14. April 2014 | Am Rande der ersten Wallfahrtskapelle

Der jüdische Gottesacker hoch über dem Bodensee

Konstanz/Kreuzlingen (gro) 78 Jahre sind es her, dass in Kreuzlingen eine „Jüdische Friedhofsgemeinschaft“ gegründet wurde. Daraus entstand der wohl schönstgelegene Gottesacker der Bodenseelandschaft, gleich neben der katholischen Kirche Bernrain, die als Hochzeitskapelle sehr beliebt ist. Die kleine Kirche aus dem 14. Jahrhundert, hoch über dem Konstanzer Trichter gelegen, ist die erste Wallfahrtskapelle auf dem Jakobspilgerweg von Konstanz nach Einsiedeln. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

9. April 2014 | Bezaubernde Blütenpracht

Der Frühling ist nicht aufzuhalten: Ostern kann kommen

Konstanz (gro) Zu Beginn der Woche hat er zeitweise Pause gemacht, der heranwachsende Frühling, und für Samstag ist erneut ein kühles Zwischenspielzu erwarten. Doch heute und am Palmsonntag geht’s mit Macht weiter voran. Zarte Blüten verzaubern inzwischen die romanische Wucht der ehemaligen Bischofskirche, die drei Heiligen geweiht ist: der Muttergottes Maria, dem Märtyrer Pelagius und dem Konstanzer Bischof Konrad, dem Schutzpatron der Stadt. Das Gotteshaus steht demnächst wieder ganz im Mittelpunkt des Geschehens, wenn dort, im bald tausendjährigen Münster, die Liturgie der Karwoche an den Opfertod Jesu gemahnt und ins grösste Fest des Jahres mündet, ins Osterfest, die Auferstehung Christi, den höchsten Feiertag der Katholiken. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

5. April 2014 | Zum letzten Mal an diesem Wochenende

„Vom Himmel hoch, da komm’ ich her“

Konstanz (gro) Ein 17 Meter langes Seidenband in der Dreifaltigkeitskirche, an der Grenze zum Chorraum, macht uns klar, dass alle wahre Orientierung von oben kommt. Das Band ist eine von insgesamt 17 Stoffbahnen, die seit einigen Wochen die Dreifaltigkeitskirche zwischen Rosgartenstrasse und Sigismundstrasse beleben. Es handelt sich um ein spirituelles Projekt der Königsfelder Künstlerin Gabriele King. Im Gegensatz zu den blauen Stoffbahnen im Mittelgang ist das Seidenband am Chorraum leuchtend gelb und rot: Gott als leuchtende Feuersäule. Die Ausstellung ist dieses Wochenende, heute Samstag und morgen Sonntag, letztmals zu sehen und zu begehen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

4. April 2014 | Wolfgang Horn muss zwei Jahre hinter Gitter

Bis zuletzt um mildernde Umstände gekämpft

Konstanz/Mannheim (gro) Bis zuletzt hat Wolfgang Horn um mildernde Umstände gekämpft. Dazu gehörte wohl auch, dass er zweimal die Plädoyers verhinderte, weil er der abschliessenden Verhandlung wegen eines tatsächlichen oder angeblichen Unfalls fernblieb und zum neu angesetzten Termin wieder krank geschrieben war. Währenddessen konnte der fehlbare Konstanzer Jurist von einem namentlich nicht genannten „Bekannten“ in der Schweiz 50.000 Euro auftreiben, die von seinem Verteidiger an verschiedene Geschädigte nach einem nicht näher erläuterten „Schlüssel“ verteilt wurden. Die fanden das Geld einen Tag vor dem letzten Verhandlungstag auf ihrem Konto vor, also gerade noch rechtzeitig fürs Schlussplädoyer der Verteidigung. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »