Dornröschen » Blog Archive » Büttner-Brüder im Gespräch mit Siegmund Kopitzki
Leserkommentare
 
Sponsoren
19. April 2018 | Ulrich und Hans-Peter Büttner Freitag im Tertianum

Büttner-Brüder im Gespräch mit Siegmund Kopitzki

Konstanz (gro) Sie sind Ur-Konstanzer, die Brüder Ulrich und Hans-Peter Büttner. Zwar sind beide, selbstverständlich, in dieser Stadt geboren, doch den einen führte das Studium bis nach Kiel, den anderen bis nach Bielefeld. Doch hernach sind sie wieder heimgekommen und sie sind langst wieder in Konstanz am Bodensee zu Hause.
Die Büttner-Brüder sind am Freitag, 20. April, um 17.30 Uhr, Gäste von Siegmund Kopitzki beim „Talk im Tertianum“. Der Eintritt ist frei.

Ulrich, der Vielseitige

Ulrich Büttner (unser Bild), 45, hat Deutsch, Geschichte, Philosophie und Politik studiert und lebt seinen Traumberuf an der Zeppelin-Gewerbeschule. Ausserdem leitet er das Bildungswerk Konstanz. Zu seinen Interessensgebieten gehören Buch-Veröffentlichungen. Mit Egon Schwär hat er die „Konstanzer Konzilsgeschichten“ herausgegeben und „Neue Sagen der Stadt Konstanz und Umgebung“. Auch als Stadtführer ist er unterwegs und im Tertianum hält er Vorträge.

Hans-Peter, der Marx-Spezialist

Gemeinsam stellt das Brüderpaar Ulrich und Hans-Peter Büttner den Bewohnern der Senirenresidenz Klassiker der Literatur vor. Hans-Peter, Jahrgang 1968, hat Sozialpädagogik studiert und arbeitet an der Geschwister-Scholl-Schule. Gelegentlich hilft er im Bildungswerk seines jüngeren Bruders aus. Manchmal geht es dabei um den Philosophen Karl Marx, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

Der Überraschungsgast ist weiblich

Siegmund Kopitzki, der den „Talk im Tertianum“ im dritten Jahr moderiert, wird Hans-Peter Büttner auch zu diesem schwerkostigen Komplex befragen, so wie er von Ulrich Büttner gerne erfahren möchte, wie dieser bei einem normalen 24-Stunden-Tag all seine Aktivitäten packt. Die Zuhörer dürfen jedenfalls einen spannenden Dialog erwarten, zu dem sich ein dritter Gast gesellen wird. Die Reihe steht schliesslich nach wie vor unter dem Motto „Paare und Passanten“. Wer die dritte Person sein wird? Nur so viel: Es ist eine Frau…




 Kommentieren    Trackback    Drucken

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben ...