Dornröschen » Blog Archive » Der Lichterzauber ist schon in Sicht
Leserkommentare
 
Sponsoren
25. November 2019 | Noch dreimal schlafen...

Der Lichterzauber ist schon in Sicht

Konstanz (gro) Noch dreimal schlafen, dann kann es los gehen: Am Donnerstag nimmt der “Weihnachtsmarkt am See” seinen Betrieb auf. Aufmerksam darauf gemacht wird bereits seit vergangener Woche: Mit Kleinlampen bewehrte Holzbögen auf den Längsseiten der Marktstätte erzählen davon, dass die Adventszeit ganz nah herangerückt ist. Am Donnerstag, wie gesagt, ist es dann tatsächlich so weit: Über 150 Hütten und andere beleuchtete Stände dürften vier Wochen lang erneut rund eine halbe Million Besucher nach Konstanz locken - bis dann zwei Tage vor Heiligabend, am 22. Dezember, wieder Schluss ist mit Glühwein, Winterwollsocken, Flammkuchen, glitzerndem Schnickschnack und dem schier überirdischen Lichterzauber aus über 100.000 Glühbirnchen.

Marktstätte, Hafen und Gondelehafen

Heinrich Stracke und seine Söhne konnten es offenbar verhindern, dass die Marktstätte vom vorweihnachtlichen Geschehen weiter ausgedünnt wird. Auf dem zentralen Platz werden diesmal fast 40 Hütten und Stände zu finden sein, im eigentlichen Hafen sind es etwa 50 Hütten, ebenso viele im vorderen (im südlichen) Teil des Stadtgartens am so genannten Gondelehafen. Entgegen etlicher anderslautender Ankündigungen hat es mit dem Umbau der Marktstättenunterführung hinüber zum Hafen nicht rechtzeitig geklappt. Da tat sich auf der Baustelle in den vergangenen Wochen so gut wie gar nichts mehr.

Musik, Gesang und Schweizer Nikoläuse

Das Rahmenprogramm steht aber auch dieses Jahr. Vor allem an den Wochenenden sorgen Konstanzer Musikvereine und Chöre für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt. Er wurde übrigens vom Geo-Magazin unter die zehn schönsten deutschen Weihnachtsmärkte Deutschlands eingereiht. Ein früher Höhepunkt ist am Nikolaustag, am Freitag, dem 6. Dezember, wenn Schweizer Nikoläuse aus Kreuzlingen den Weihnachtsmarkt “überfallen”, um vor allem Kinder zu beschenken.



 Kommentieren    Trackback    Drucken

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben ...