Dornröschen » 2017 » Dezember
Leserkommentare
 
Sponsoren

Artikel vom Dezember 2017

15. Dezember 2017 | 2018 wird das „Konstanzer Jahr der Kultur“

Man muss sich Peter Lenks Imperia als Jüdin vorstellen

Konstanz (gro) Stadtverwaltung und Stadtmarketing haben 2018 zum „Konstanzer Jahr der Kultur“ ausgerufen. Dazu wird es kommenden Monat eine schlanke Broschüre geben, die auf 50 Seiten Dutzende sogenannte Highlights auflistet, die in Konstanz nächstes Jahr zu erleben sind. Das attraktive Deckblatt mit typisch Konstanzer Motiven, angefertigt nach einem Entwurf von Simone Albert, wird dominiert von Peter Lenks Imperia, die das bald 700 Jahre alte Konstanzer Kaufhaus (vulgo: „Konzil“), die ehrwürdige ehemalige Bischofskirche und sogar die „Konstanzer Zeitung“ überragt. Im Mittelpunkt der Festivitäten wird „La Juive“ stehen, eine monumentale Oper, die 1835 in Paris uraufgeführt wurde. Deshalb sollte man sich Lenks Imperia als „Die Jüdin“ vorstellen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

10. Dezember 2017 | Super Erfolg für Konstanzer Musiker

Rock & Pop Preis: Silber und Bronze für Patrick Wind

Konstanz (gro) Der Konstanzer Musiker, Komponist und Musikproduzent Patrick Wind, 49, hat beim Wettbewerb um die Deutschen Rock- und Pop-Preise des Jahren 2017 am Samstagabend einen sensationellen Doppelerfolg erzielt. In der Gruppe der Singer/Songwriter kam er mit seinem Lied „Auf die See“ auf Platz 3, für sein neues Album gab es sogar Silber. Patrick Wind gehört damit zu den erfolgreichsten Teilnehmern des Wettbewerbs, der dieses Jahr zum 35. Mal in der Kongresshalle Siegen (Westfalen) ausgetragen wurde. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

8. Dezember 2017 | Heute Schmuck-Apero bei Visy & Tinkl

Zollernstrasse: Lillas Halskette, gehäkelt aus Silberfäden

Konstanz (gro) Ein paar Abendstunden lang holt Lilla Visy heute auch die wertvollsten Schätze aus dem schweren Tresor. Und zwar für den vorweihnachtlichen „Schmuck Apero“, zu dem sie und Uli Tinkl ins Atelier in der Zollernstrasse 15 eingeladen haben. Man trifft sich dort ab 18 Uhr - und hat Zeit bis 23 Uhr, sich mit den Arbeiten der beiden Goldschmiede zu beschäftigen. Im Mittelpunkt dürfte immer wieder eine neue, ebenso zarte wie dekorative Kreation aus Silber stehen: Ein von Lilla gehäkeltes (!) Geschmeide, geschaffen, um demnächst den Hals einer (sicherlich schönen) Frau zu umspielen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

7. Dezember 2017 | Heute Abend in den Konzilsgaststätten

Weihnachtsmarkt: Händler proben den Widerstand

Konstanz (gro) Michael Breuninger wirkt ein bisschen unglücklich – und gibt auch zu, es zu sein: „Ich bin gar nicht froh, was da für eine Diskussion entstanden ist“, sagt der Mann, der als Sprecher der Händler des Konstanzer Weihnachtsmarkts am heutigen Donnerstagabend einen Antrag einbringen wird, wonach die Standgebühren nächstes Jahr zu sinken hätten. Sie wurden dieses Jahr vom Veranstalter des Marktes zum Teil massiv angehoben. Veranstalter Levin Stracke begründet das mit erheblich gestiegenen Kosten. Die Händler treffen sich um 20.15 Uhr bei Manfred Hölzl in der Konzilgaststätte, wie jedes Jahr in der ersten vollen Woche nach dem Auftakt des „Weihnachtsmarkts am See“. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »

6. Dezember 2017 | Weihnachtsausstellung extravaganter Kostbarkeiten

Ein Stück Wiener Flohmarkt bei Geiger am Fischmarkt

Konstanz (gro) Frühe Bescherung auch dieses Jahr bei Geiger am Fischmarkt: „Zeitlos gut“ heisst die Ausstellung zur Advents- und Weihnachtszeit auch Ende 2017. Noch nie aber gab es eine solche Ansammlung ausgesuchter Kostbarkeiten. 23 Werke von 11 massgeblichen Künstlern unserer Zeit werden gezeigt, darunter zwei spektakuläre Assemblagen von Daniel Spoerry, mit denen der gebürtige Bulgare zwei finale Situationen auf dem Wiener Flohmarkt festgehalten hat. Man erlebte bei der Vernissage einen - mit Recht – erkennbar glücklichen Stephan Geiger, dem es gelungen war, derart extravagante künstlerische Arbeiten nach Konstanz zu holen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »