Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren
14. Januar 2018 | Vernissage mit Arbeiten des Maler-Poeten Richard Neuz

Roland Geigers ganz persönliches Galerie-Jubiläum

Konstanz (gro) Wenn am heutigen Sonntag bei Geiger am Fischmarkt eine Ausstellung mit Arbeiten von Richard Neuz eröffnet wird, so ist das auch ein persönliches Doppel-Jubiläum für den Galeristen Roland Geiger. Im Frühjahr 1958, also vor 60 Jahren, so berichtet Geigers Sohn Stephan Geiger, sei der junge Siebdrucker Roland Geiger dem 64-jährigen Künstler erstmals begegnet. Und zehn Jahre später, vor 50 Jahren, habe Roland Geiger seine erste Ausstellung verwirklicht - mit Siebdrucken von Richard Neuz. Die Vernissage am heutigen Sonntag beginnt um 11.30 Uhr (bis 13 Uhr). … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

9. Januar 2018 | Fabian Dietrich widerlegt Baumgefahr am Winterersteig

Christel Thorbecke: Tragödie darf sich nicht wiederholen

Konstanz (gro) Die mächtige Schwarzpappel am Winterersteig ist ein standsicherer, kräftiger Baum, wertvolles Biotop für Hunderte von Lebewesen und auf jeden Fall erhaltenswert. Zu diesem Urteil kam der Schweizer Baumsachverständige Fabian Dietrich am Montag nach einer gründlichen Untersuchung der Pappel, die ein interessiertes Publikum aufmerksam verfolgte. Die Pappel ist als so genannter „Turnschuhbaum“ vor allem bei Studierenden der HTWG (der nahen Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung) populär. Die Konstanzer Stadtverwaltung will den Baum trotzdem entfernen. Das erinnert Christel Thorbecke an die “Tragödie im Tägermoos”. Das dürfe sich “nicht wiederholen”. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »

31. Dezember 2017 | An seinem 86. Geburtstag in Lodi beeerdigt

Endgültiger Abschied: Pietro (Peo) Cremonesi gestorben

Konstanz/Lodi (gro) Mit 55 Jahren hat er angefangen, Deutsch zu lernen. Inzwischen konnte er sich ohne Probleme unterhalten (und sehr witzig sein), wenn er wieder mal zu Gast war in Konstanz, in „meiner zweiten Heimatstadt“, wie Peo immer wieder betonte. Pietro (Peo) Cremonesi war Seele und Motor der vor über 30 Jahren begründeten Städtepartnerschaft Konstanz-Lodi. Dieses Wochenende segnete Pietro Cremonesi das Zeitliche. Beerdigt wurde er vergangenen Samstag, dem 30. Dezember, an dem Tag, an dem man eigentlich seinen 86. Geburtstag feiern wollte. … weiterlesen \"\"

2 Kommentare »

28. Dezember 2017 | An Marktstätte und Bahnhofplatz bald grosse Leere?

Sparkasse Konstanz degeneriert zur blossen Schalterhalle

Konstanz (gro) Das einst stolzeste Konstanzer Bankhaus leidet an anhaltender Schwindsucht. Bis Juni 2018 sollen die letzten Büroräume im Prachtbau am Bahnhofplatz und an der Marktstätte geräumt sein. Die Sparkasse Konstanz besteht dann nur noch aus einer Schalterhalle. Wer darüber in die Räumlichkeiten der ehemals Kaiserlichen Oberpoststdirektion einzieht, wird immer noch als geheime Kommandosache behandelt. Eine allseits überzeugende Lösung ist anscheinend nicht in Sicht. Sonst wäre das Führungsteam des Bankinstituts damit, wie Insider sagen, längst an die Öffentlichkeit gegangen. Dem Konstanzer Gemeinderat ist die Entwicklung, so sieht es jedenfalls aus, anscheinend ziemlich egal. … weiterlesen \"\"

3 Kommentare »

22. Dezember 2017 | Wie aus Luigi der Franzose namens Louis wurde

Marktfinale mit „Vin chaud“ und „Baguettes au four“

Konstanz (gro) Luigi Pesaro (der hier mit seiner Anne so herzhaft zubeisst) ist so etwas wie der Ur-Italiener der Konstanzer Gastronomie. Der “Weihnachtsmarkt am See“ hat es trotzdem geschafft, aus ihm – wenigstens vorübergehend - einen Franzosen zu machen. Zum ersten Mal seit dem Bestehen des Marktes gab es bei Luigi keine Pizzen und Flammkuchen und auch keinen Glühwein mehr, sondern „Vin chaud“. die unterschiedlichsten „Baguettes au four“, „Soupe a l’oignon“ (also Zwiebelsuppe), immerhin „mit Croutons“, und statt Prosecco kräftig aufperlenden Crémant aus Trauben, die an den Talhängen der Loire herangereift sind. Wie konnte es nur dazu kommen? … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »