Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren
1. Dezember 2018 | „Neue Kultur“ an der Grenze zu den Nachbarn

Wenn das Ende der Strasse zum Mittelpunkt wird

Konstanz (gro) Edle, besonders feine Goldschmiedekunst aus Hamburg bei Designer Michael Zobel im Atelier Annick, Bewegungskunst nebenan in der „czerner dance academie“, Bildende Kunst bei Johannes Dörflinger (Bild) in der „Kunstgrenze“ unter dem Motto „Columbo Constantia“, DRUCKFRISCH-Siebgedrucktes nebenan und dazu eine überaus gastliche Bierboutique: Erneut hat sich gestern Abend die „Neue Kultur“ unübersehrbar zur Vorweihnachtszeit gemeldet. Das Ende der Kreuzlinger Strasse wurde, kurz vor der Grenze zu den Schweizer Nachbarn, einmal mehr zum Mittelpunkt des Geschehens abseits des brodelnden Weihnachtsmarkts. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

29. November 2018 | „Zeitlos gut“ bei Geiger am Fischmarkt

Kostbarkeiten zu Weihnachten und Neujahr

Konstanz (gro) „Glas-Schild“ hat Heinz Mack seine vor 25 Jahren entstandene Skulptur aus blauem Marmor und mineral- beschichteten Glasscheiben betitelt. Sie gehört zu den Kostbar- keiten, mit denen die Galerie Geiger zu Weihnachten und Neujahr aufwartet, erneut unter dem Titel „Zeitlos gut“, und erneut werden ausgesuchte Exemplare aus dem Schaffen der Künstler gezeigt, mit denen die Galerie vornehmlich zusammenarbeitet. Die Ausstellung ist ein hochkarätig besetzter Querschnitt durch einen wesentlichen Sektor zeitgenössischer Kunst. Vernissage ist kommenden Sonntag, 2. Dezember, um 11.30 Uhr. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

28. November 2018 | SBB werben für den Weihnachtsmarkt am See

„100.000 Lichter, Glühweinduft und Alpenpanorama“

Konstanz/Bern (gro) Niemand wirbt so blumig für den Konstanzer Weihnachtsmarkt wie es die Schweizerischen Bundesbahnen, die SBB, auch dieses Jahr praktizieren. Mit seinen „100.000 Lichtern, mit Glühweinduft und einem atemberaubenden See- und Alpenpanorama“ sei das Konstanzer Grossevent das „Highlight“ der seit zwei Jahrzenten immer noch wachsenden, winterlichen Marktszene. Die Kundschaft der Schweizer Bahnen erfährt es aus Flyern, Plakaten und aus dem Internet. Und tatsächlich kommt der grössere Teil der bis zu 500.000 Marktbesucher aus der Schweizer Nachbarschaft. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

26. November 2018 | Landaus Liebesgrüsse nach Konstanz

Philharmonie Berlin: Beifall für Thomas und Stephan Koncz

Konstanz/ Berlin (gro) Die Berliner Philharmonie ist ausverkauft gewesen am Wochenende, und zum Schluss eines grossartigen Konzerts hat es zum wiederholten Male stürmischen Beifall gegeben. Noch heftiger ausgefallen war der Applaus nach dem zweiten Programmpunkt des Abends. Der Solist in Antonin Dvoráks Konzert für Violincello und Orchester h-moll wurde regelrecht umjubelt. Am Ende galt der Beifall allen Musikern, vor allem jedoch Thomas Koncz, dem Dirigenten des des Sinfonie Orchesters Berlin, und seinem Sohn Stephan Koncz, dem Solisten des Abends. Zur Besonderheit des Konzerts gehörten Liebesgrüsse in Richtung Konstanz, im Anschluss gesendet aus der Kantine der Berliner Philharmonie. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

24. November 2018 | Stadt kauft ehemalige Tennishalle

Wohl doch kein Schnäppchen am Dettinger Moosweg

Konstanz (gro) Die Stadt soll die ehemalige Dettinger Tennishalle kaufen. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig befürwortet. Das Anwesen gehört noch dem Landkreis, der die Halle erwarb, um dort vor über vier Jahren eine Notunterkunft für Flüchtlinge einzurichten. Zu der Halle am Dettinger Moosweg gehört ein 3606 Quadratmeter grosses Grundstück. Der von der Stadt mit dem Landkreis ausgehandelte Preis beträgt 560.000 Euro. Von der Verwaltung wird der Handel sehr positiv dargestellt. Doch ein echtes Schnäppchen ist der Erwerb der alten Tennishalle doch wohl eher nicht. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »