Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren
18. Juli 2020 | „Symbol für Frieden, Offenheit und Vielfalt“

Uli Burchardt zieht die Regenbogen-Flagge auf

Konstanz (gro) Eine Regenbogenflagge komplettiert seit gestern die bunt flatternde, beidseitige Willkommens-Parade auf der Alten Rheinbrücke. Die zarten Farbstreifen der gebogenen Himmelerscheinung bildeten einst die Flagge der Schwulen-Bewegung. Sie seien von Anfang an auch „ein Symbol für Aufbruch und Frieden“ gewesen, woran uns Anja Fuchs vom Presseamt erinnert. Inzwischen stehe der windbewegte Stoff auch als Symbol für eine weltoffene Gesellschaft. Und während des Corona-Lockdowns auch für Zuversicht - unter dem Motto „Alles wird gut“. Logisch, dass es sich Uli Burchardt (halbrechts) nicht nehmen liess, das allererste Hissen der Regenbogenflagge selbst in die Hand zu nehmen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

16. Juli 2020 | Landtagswahlen 2021 werfen erste Schatten voraus

Partei “Die Linke” wählt zwei Frauen an die Spitze

Konstanz (gro) Die Konstanzer „Linke“ zieht mit Antje Behler in den kommenden Landtagswahlkampf. Die 24-jährige Lehramtsstudentin sitzt für ihre Partei bereits im Konstanzer Kreistag. Sie wurde am Mittwochabend im Sigismundsaal des Konzils von einer Auswahlkommission ihrer Partei einstimmig als Kandidatin für den Wahlkreis Konstanz/Radolfzell bestimmt. Ebenso einstimmig wurde die Historikerin Sibylle Röht zu Behlers Stellvertreterin gewählt. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »

14. Juli 2020 | Bewerber ums Amt des Oberbürgermeisters

Fünf Männer – und immer noch keine Frau

Konstanz (gro) Jetzt sind es schon fünf Mannsbilder, die demnächst die Stadt Konstanz anführen wollen. Eine Frau ist immer noch nicht in Sicht, nicht mal gerüchtweise. Immerhin, die Mischung der aktuellen Kandidatenriege kann sich schon mal sehen lassen: Da ist, erstens, der Amtsinhaber und studierte Forstwirt Uli Burchardt, zweitens der Kommunalpolitiker und Sozialmanager Luigi Pantisano, dann der Architekt und Greta-Thunberg-Fan Felix Müller, ferner der beim CDU-Wirtschaftsrat engagiert gewesene Andreas Matt und seit neuestem der sozialdemokratische Rechtsgelehrte Andreas Hennemann, ein Strafverteidiger aus Leidenschaft. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

8. Juli 2020 | Am 14 Juli ist (fast) alles paletti

Konstanzer Revolution am nagelneuen Sternenplatz

Konstanz (gro) Genau ein Jahr hat der Umbau gedauert. Nun ist es so weit: Der Sternenplatz ist in wenigen Tagen fertig. Fünf Millionen Euro wurden während der vergangenen 12 Monate in die Sanierung des wichtigsten Konstanzer Verkehrsknotenpunkts gesteckt. Und das, ohne ihn auch nur ein einziges Mal komplett zu sperren. Das gleicht einer Revolution. Dazu passt, dass der neue Sternenplatz kommenden Dienstag, am 14. Juli, also exakt am Jahrestag des Sturms auf die Pariser Bastille, komplett saniert dem Verkehr übergeben wird. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

6. Juli 2020 | Freilichtspiele am Münster restlos ausverkauft

Grossartig: Theater feiert sich selbst – und Christoph Nix

Konstanz (gro) Am Samstag war Premiere. Und was für eine! Mangels notorisch nicht vorhandener städtischer Kulturpolitiker hat Mark Zurmühle, der seit 2017 amtierende Schauspieldirektor des Stadttheaters, die Laudatio übernommen. Was noch nie geschehen war, war allerdings von durchaus (kommunal-) politischer Bedeutung: Sämtliche Vorstellungen der Münsterfestspiele 2020, bis Anfang August, sind ausverkauft. Der Run auf die Karten begann am vergangenen Wochenende - und ist schon zu Ende. Eine Verlängerung der Spielzeit ist kaum möglich. „Da hat uns ein deutscher Theatermann gezeigt“, sagte am Sonntag ein Schweizer Kulturpolitiker, „wie man ein Stadttheater trotz der Hilflosigkeit einer Stadtverwaltung nach vorne bringen kann“. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »