Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren
16. August 2018 | Spektakulärer Einsatz am Shoppingcenter

Pfefferspray legt Modegeschäft im Lago lahm

Konstanz (gro) Ein unbekannter Pfeffersprayer war es wahrscheinlich, der „Zara“, das Modegeschäft mit spanischen Wurzeln an der Nordost-Ecke des Lago, gestern Abend kurz vor Ladenschluss lahmgelegt hat. Zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr, Mess- und Rettungsdiensten sorgten für erhebliches Aufsehen. Zu dem laustarken, blinkenden Aufmarsch kam es, nachdem Kunden im Modegeschäft über plötzlich auftretende Augenreizungen und Atembeschwerden geklagt hatten und die Feuerwehr alarmiert worden war. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

14. August 2018 | Mittwoch Familenführung im Rosgartenmuseum

Mit den Kindern zu den Konstanzer Charakterköpfen

Konstanz (gro) Vor etwa 220 Jahren hat Wendelin Mosbrugger die Familie Macaire portraitiert. Das etwa einen Quadratmeter grosse, klassische Portrait gehört zu den besonderen Schätzen des Rosgartenmuseums. Es zeigt Jaques Louis Macaire de L’Or und seine Söhne. Sowohl an Mosbrugger als auch an die Macaires erinnern Konstanzer Strassennamen. Und morgen Mittwoch wird im Rosgartenmuseum erklärt, warum es zu dem Bild und zu den Strassenbenennungen gekommen ist. Um 15 Uhr trifft man sich im Museum zu einer Familienführung. Die Historikerin Daniela Schilhab begleitet durch die derzeit laufende Sonderausstellung „Charakterköpfe – Bodenseegeschichte in Porträts, Miniaturen und frühen Fotografien“. Diese Führung ist speziell auf Kinder zugeschnitten. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

12. August 2018 | Grenzüberschreitender Beifall fürs Feuerwerk

Das letzte Wort hatten die Kreuzlinger Pyrotechniker

Konstanz/Kreuzlingen (gro) Es war ein weiteres Mal „Europas grösstes Feuerwerk“, das am Samstagabend von Konstanz und Kreuzlingen im Konstanzer Trichter abgebrannt wurde: Farbenprächtig, grossartig, verspielt und krachend. Die deutschen Veranstalter, zum ersten Mal die Neulinge einer Stuttgarter Agentur, liessen sich nicht lumpen und sorgten für eine ausgesprochen üppige Blütenpracht am Nachhimmel. Die Kreuzlinger Fantasticals konnten da nicht ganz mithalten. Mit einer Einschränkung: Beim gemeinsamen Finale tricksten sie die Konstanzer aus, und zwar mit einem einseitigen, aber umso beeindruckenderen Schlusspunkt, der in einem Silbervorhang mit unzähligen Blitz- und Donnereinlagen mündete. Keine Frage, die Kreuzlinger hatten diesmal das letzte Wort. Im Übrigen war der Gesamtandrang zum Seenachtfest dieses Jahr deutlich geringer als erwartet – und es blieb insgesamt weitestgehend friedlich. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

11. August 2018 | Zur Enttarnung des Fasnachtssängers Willi Hermann

Folgenreiches Unbehagen des philharmonischen Hornisten

Konstanz (gro) Es wird nun also nix mit dem geplanten Fasnachtskonzert der Südwestdeutschen Philharmonie zum 111. Geburtstag von Willi Hermann am 23. November. Und auch nichts mit Extra-Narrenkonzerten der Niedlerbürgler an den Tagen darauf. Denn der gefeierte Volks- und Fasnachtssänger Willi Hermann ist, wie sich herausstellte, ein überzeugter Nationalsozialist gewesen, einer vom Schlag der „alten Kämpfer“, der sich früh und engagiert als Funktionär der NSDAP betätigte und später auch in Kriegsverbrechen verwickelt wurde. Herausgefunden hat das Professor Jürgen Klöckler, der Leiter des Konstanzer Stadtarchivs. Auf einer ganzen Seite hat der Historiker einen ersten Beitrag zu seiner Forschungsarbeit, die in Archive in Freiburg, Karlsruhe, Berlin und Paris führte, in der Freitag-Ausgabe des „Südkuriers“ niedergelegt. Am Anfang allerdings stand das Unbehagen eines der fünf Hornisten der Südwestdeutschen Philharmonie. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

9. August 2018 | Regelwütiger Stadtgarten-Auftakt mit viel Gebrüll

Dickerle, eckige Pizzen und kreisrunde Dünnele

Konstanz (gro) Es sollte fast alles anders werden bei der Neuaufführung der Konstanzer Sommernächte, die am gestrigen Mittwoch ihren Auftakt hatten. Neu der Name, die Sommernächte heissen nun dreimal „Stadtgartenfest“. Neu so manche Angebotstrennung: Wo seit Jahrzehnten Pizzen und Dünnele gemeinsam unter die Leute gebracht worden waren, wird jetzt streng unterschieden: Entweder Pizza oder Dünnele pro Stand. Kein Wunder, dass nun plötzlich Dickerle und kreisrunde Dünnele angeboten wurden, die Pizza dagegen als rechteckiger Fladen. Von 10.000 Besuchern pro Abend, wie vom „Südkurier“ vorab bejubelt: ein müder Abglanz, knapp zwei Drittel der Besucher-Plätze blieben leer, der dreimal freie Eintritt, ebenfalls eine Neuerung, brachte, jedenfalls zum Auftakt, keineswegs den erwarteten Zustrom. Das Gemisch der musikaliaschen Gesamtbeschallung hörte sich zweitweise an wie ein von viel Lärm mühsam zusammen gehaltenes Gebrüll. Das nahe “Inselhotel” wird sich wohl noch extra bedanken. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »