Dornröschen » 2017 » September
Leserkommentare
 
Sponsoren

Artikel vom September 2017

29. September 2017 | Ausstellung in Frauenfeld: Römer am Bodensee

Schon vor 2000 Jahren: Wein, Austern und Olivenöl

Konstanz/Frauenfeld (gro) Dass Konstanz vor 2000 Jahren zum Römischen Reich (zur Provinz Raetia) gehörte, ist vielen Bürgern der Stadt jüngst wieder durch die eine oder andere Festlichkeit zum Jubiläum „600 Jahre Konstanzer Konzil“ ins Bewusstsein gedrückt worden. Was das im Einzelnen bedeutete, ist zwar auch im Landesmuseum am Konstanzer Sternenplatz zu erfahren. Besonders anschaulich gemacht wird das derzeit im Museum für Archäologie des Kantons Thurgau in Frauenfeld. Dort ist die Ausstellung „Stadt, Land, Fluss – Römer am Bodensee“ eröffnet worden. Unter anderem, so ist dort zu erfahren, hatten seinerzeit die neuen Herren aus dem Süden dafür gesorgt, dass in der Bodenseeregion schon früh so feine Sachen Einzug hielten wie Wein, Austern, Feigen, Olivenöl und Gewürze aus dem Mittelmeerraum. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

29. September 2017 | Nächste Runde geschafft

Universität Konstanz auf exzellentem Kurs

Konstanz (uni) Mit drei Exzellenzcluster-Initiativen geht die Universität Konstanz in die nächste Runde des Wettbewerbs um die Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gab am heutigen Freitagvormittag bekannt, dass die drei Clusterinitiativen „ChemLife“, „Collective Behaviour“ sowie „Die politische Dimension der Ungleichheit“ zur Hauptantragsstellung für die Förderung im Rahmen der Exzellenzstrategie aufgefordert wurden. Damit hat die Universität Konstanz auch Aussichten auf eine mögliche Förderung und Auszeichnung als Exzellenzuniversität, wofür mindestens zwei erfolgreich geförderte Exzellenzcluster nötig sind. Die finale Förderentscheidung fällt im September 2018. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

26. September 2017 | Wenn der Nahe Osten auf Konstanz schaut

Arabische Welt: Warum nicht 99 Prozent für Merkel?!

Konstanz (gro) Während hierzulande über hochempfindliche Verluste der etablierten, so genannten Volksparteien geklagt und im benachbarten Ausland, etwa in Österreich, schon lustvoll spekuliert wird, was sich demnächst koalitionsmässig zusammenfinden könnte in Berlin, ist man im Nahen Ostens über den jüngsten Wahlausgang in Deutschland vor allem entsetzt. Friedensschritte, und seien sie noch so klein und zaghaft, werden nirgends ausgemacht. Insofern habe die Wahl in Deutschland nicht den geringsten Fortschrift gebracht. Warum, so fragt man sich im arabischen Teil des Nahen Ostens, haben die Deutschen, wenn sie am Frieden wirklich interessiert sind, nicht zu 99,9 Prozent die Merkel gewählt!? … weiterlesen \"\"

3 Kommentare »

23. September 2017 | Zunächst überlange Rot-Phasen

Züge passieren Inselhotel wieder reibungslos

Konstanz (gro) Der beschrankte Bahnübergang vor dem Inselhotel funktioniert wieder. Nach 15 Tagen der Sonderhalte und störender Warnsignale rund um die Uhr sind Schranke und Ampelanlage offensichtlich wieder intakt. Ganz reibungslos verlief der Neuanfang nicht: Es kam zu Beginn des Wochenendes mehrfach zu stark verlängerten Rot-Phasen, die jeweils zu enormen Staus in beiden Richtungen führten. Die Bahn hatte ursprünglich versprochen, die Panne „in drei Tagen“ zu beheben. Tatsächlich dauerte das fünf Mal so lang. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

21. September 2017 | SWR berichtet heute über den Konflikt

Zoffingen: Stangengerüst zeigt bis Montag die Baumasse

Konstanz (gro) Ein Stangengerüst im Hof der Realschule Zoffingen macht seit gestern das Ausmass des umstrittenen Anbaus deutlich, den die Caritas dort als Teilelement eines neuen Altenpflegeheims bauen will. Errichtet wurde das Gerüst von Daniel Frey (Malerei Spindler) mit Billigung der katholischen Gesamtkirchengemeinde. Die Gemeinde macht damit deutlich, dass sie einem breit angelegten Entscheidungsprozess nicht im Wege steht. Die Initiative für ein solches Stangengerüst, das in der Schweiz bei allen Hochbauten obligatorisch ist, kommt von der Bürgerinitiative „Zukunft Zoffingen“. Diese Initiative, die unter anderem knapp 1000 Unterschriften zusammengebracht hat, wendet sich nicht gegen ein Pflegeheim an sich, sondern gegen die „zu massige“ Ausführung des Projekts. Gefordert wird ein städtebaulicher Wettbewerb. Die Caritas möchte möglichst schnell bauen. Über den Konflikt berichtet heute auch der Südwestrundfunk (SWR). … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »