Dornröschen » 2023 » Januar
Leserkommentare
 
Sponsoren

Artikel vom Januar 2023

28. Januar 2023 | Nur noch gut zwei Wochen bis zum Schmotzige

Freiwillige Helfer fürs jugendliche Fasnachtstreiben

>Konstanz (gro) In zweieinhalb Wochen ist es so weit: Endlich wieder ein Schmotziger Dunschtig, wie er sich gehört, und zwar am 16. Februar. Und der Gesamtelternbeirat mit dem Juze mittendrin auf der Marktstätte, um Brezeln und erfrischende und natürlich alkoholfrei Getränke ans junge Volk zu verteilen. Dafür werden noch einige freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. Wer sich beteiligen will, soll sich bei Rene Grüsser (Jugendzentrum) melden, Telefon 68 617. Für eine umfassende Lagebesprechung trifft man sich zu einem Infoabend am Freitag, 10. Februar um 17.30 Uhr. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

26. Januar 2023 | Handel mit Russland geht munter weiter

McDonalds und Ikea sind nur löbliche Ausnahmen

Konstanz/St. Gallen (gro) Die Kunde vom Rückzug von McDonalds wirkte wie ein Fanal. Das haben sie nun davon, die Russen, dass sie die Ukraine überfallen haben! Bis heute schwingt auch hierzulande mit der Genugtuung darüber Schadenfreude mit, wenn die Sprache darauf kommt. Ikea, das günstige Möbelhaus aus Schweden sowie der Textiler H & M haben Russland ebenfalls den Rücken gekehrt. Es gibt noch einige Unternehmen, die ihre Geschäfte in Russland angesichts des immer brutaler werdenden Vorgehens in der Ukraine eingestellt haben. Tatsächlich sind es, wie in einer aktuellen Studie der Universität St. Gallen (unser Bild das Auditorium maximum) festgestellt wird, gerade einmal 8,5 Prozent westliche Unternehmen, die mit Russland zusammen arbeiteten oder Handel trieben und nun wegen dessen kriegerischen Terrors keine Geschäfte mehr machen wollen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

25. Januar 2023 | Auf Messen in Florida und Kalifornien

Sabine Beckers Kobaltblau zweimal für Amerika

Konstanz (gro) Für ihre Freunde und Verehrer heisst die Künstlerin „Sabine Blau“. Denn Blau, und zwar Kobaltblau ist Welt der Sabine Becker. Nur Kobalt, das ferromagnetische Übergangsmetall, kann als Farbmateriel so intensiv blau schimmern und leuchten wie der Himmel und das Meer, wenn sie sich vereinigen. Sabina Becker hat daraus, auch mit Hilfe teerschwarzer Strukturen, einen malerischen Kosmos entwickelt. Und jetzt startet sie durch: Seit gestern sind ihre Arbeiten in Palm Beatch (Florida) am Randes Atlantiks zu sehen, ab Mitte Februar auf der Westseite des Subkontinents, in Los Angeles (Kalifornien) an der Pazifik-Küste. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

24. Januar 2023 | Kleinbrand gelöscht

Abgängiger Gleitschirmflieger und voreilige Brandmelder

Konstanz (ots/gro) Die mutmassliche Wasserlandung eines Gleitschirmfliegers und drei Brandmeldungen haben die Feuerwehr Konstanz am Montagnachmittag auf Trab gehalten. Von dem Gleitschirmflieger, der um die Mittagszeit bei Staad ins winterlich kühle Nass geraten sei, fand sich keine Spur. Gemeldet worden war der Vorfall von der Besatzung einer Fähre. Ausserdem entpuppten sich zwei von drei Brandmeldungen als Fehlalarme. Immerhin wurde hernach ein Kleinbrand gelöscht, bevor er grösseren Schaden anrichten konnte. Es war die Besatzung einer Bodenseefähre, die von Konstanz Staad aus kurz nach 12 Uhr den Gleitschirmflieger meldete, der „vermutlich im Landeanflug im Wasser gelandet“ sei. Daraufhin wurden die Wache und die Ölwehr der Feuerwehr alarmiert. Mehrere Kleinboote, sowie das Feuerlöschboot machten sich sofort auf die Suche nach dem vermissten Gleitschirmflieger. Auch ein Hubschrauber sowie die Wasserschutzpolizei und die DLRG beteiligten sich daran. Vergeblich, es fand sich keine Spur des Gleitschirmfliegers. Gegen 14.20 Uhr wurde die Suche abgebrochen. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

21. Januar 2023 | Kirchberger bei Geiger – Bis 4. März

Der Künstler, der half, die Malerei zu entfesseln

Konstanz (gro) Das frühe Schaffen von Günther C. Kirchberger ist Thema der ersten Ausstellung des Jahres in der Galerie Geiger. Kirchberger (1928 bis 2010) ist einer der einflussreichsten Künstler des deutschen Informel, einer, der nach dem Zweiten Weltkrieg half, die Malerei von ihren Fesseln zu befreien. Die Ausstellung in den Galerieräumen am Seerhein (Reichenaustrasse 39a) beginnt am morgigen Sonntag um 11.30 Uhr mit der Vernissage, bei der Stephan Geiger in das Leben und Schaffen Kirchbergers einführt. Der Kunsthistoriker betreut übrigens den Nachlasse des Künstlers, der vor 12 Jahren das Zeitliche gesegnet hat. Die Ausstellung am Seerhein dauert bis 4. März. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »