Dornröschen
Leserkommentare
 
Sponsoren

Alle Artikel zum Thema: Niederburg

1. Mai 2018 | Büchermarkt unmittelbar vor Muttertag

Von der historischen Rechnung bis zur Zigarrenbinde

Konstanz (gro) „Alles aus Papier“, unter diesem Motto kommt es am übernächsten Samstag, dem 12.Mai, zum 15. Büchermarkt auf dem Konstanzer Münsterplatz, wieder in unmittelbar zeitlicher Nähe des Muttertags, diesmal genau einen Tag davor. Von alten Folianten und klassischer Kriminalliteratur bis zu Puzzles, Comics, Ansichtskarten und selten gewordenen Zigarrenbinden ist auf dem mittlerweile grössten Büchermarkt am Bodensee so ziemlich alles zu finden, was das neugierige Sammlerherz begehrt. Anmeldeschluss für Anbieter ist der kommende Donnerstag, 3. Mai, beim Niederburg Vital e.V. Näheres dazu über die Website buechermarkt-Konstanz.de - Auf dem mittlerweile 15. “Büchermarkt am See“ werden mehrere tausend Besucher erwartet. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

27. März 2018 | „Costa del Sol“ reagiert auf Politik

“Crema Puigdemont” heisst der neue alte süsse Nachtisch

Konstanz (gro) Von wegen Stammtischpolitik! Wer es wagt, dabei abfällig an die grosse runde Tafel im „Costa del Sol“ zu verweisen, liegt daneben, total daneben. Seit Wochen schon wurde dort die „Crema Catalan“ nur noch vereinzelt bestellt. Seit diesem Wochenende gibt es sie bestenfalls ausnahmsweise, die „Crema Catalan“. Wer nach der süssen Nachspeise (am besten zusammen mit einem „Carajillo“) verlangt, ordert neuerdings eine „Crema Puigdemont“, benannt nach dem am Wochenende in Norddeutschland verhafteten, ehemaligen Ministerpräsidenten des spanischen Bundesstaates Katalonien. Bei der Änderung der Namensgebung handelt es sich keineswegs um eine Anordnung von Pepe Pino, dem seit über 30 Jahren amtierenden Wirt, sondern um eine um sich greifende, spontan entstandene Reaktion überwiegend deutscher Stammgäste der traditionsreichen Gaststätte in der Niederburg. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »

5. September 2017 | Mit SPD, Andreas Osner und Andreas Hoffmann vor Ort

Zoffingen: Müller-Neff fordert Stangengerüst

Konstanz (gro) Peter Müller Neff fordert ein so genanntes Stangengerüst für das geplante Pflegeheim-Projekt auf dem Grundstück des ehemaligen Klosters Zoffingen am nordwestlichen Zipfel der Niederburg. Der Vorschlag des Freien Grünen Stadtrats zum besseren Erkennen der Ausmasse des Projekts, wie das zum Beispiel in der benachbarten Schweiz obligatorisch ist, fand überwiegend Zustimmung bei einem Vor-Ort-Termin am Montagabend, an dem neben gut 50 Niederbürglern und Bürgermeister Andreas Osner auch Caritas-Direktor Andreas Hoffmann teilnahm. Initiatorin des Treffens war die SPD-Fraktion des Gemeinderats. … weiterlesen \"\"

2 Kommentare »

24. Juli 2017 | Keine Heimlichtuerei wie bei der Caritas

Spitalstiftung macht’s vor: Planung geht auch anders

Konstanz (gro) Während die Caritas dabei ist, an der Klostergasse klammheimlich Fakten zu schaffen, zeigt die Spitalstiftung der Stadt Konstanz, dass die Planung eines Pflegeheims auch ganz anders, nämlich transparent, mit einem gross angelegten Wettbewerb und unter Beteiligung der Bürgerschaft von statten gehen kann: Alle Interessierten sind eingeladen, kommenden Donnerstag im Konzil dabei zu sein, wenn das Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs verkündet wird, an dem sich 23 Architekturbüros „aus dem ganzen Bundesgebiet“, wie die Spitalstiftung schreibt, beteiligt haben. … weiterlesen \"\"

Noch keine Kommentare »

18. Juli 2017 | Antrag der FGL

Grüne: Projekt Zoffingen in den Technischen Ausschuss!

Konstanz (gro) Was zwei Jahre lang in aller Stille ausgeheckt worden ist, soll nun endlich in öffentlichen Gremien behandelt werden. Die Freie Grüne Liste (FGL) hat in diesem Sinne gegenüber Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn beantragt, das Altenpflege-Projekt Zoffingen auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Technischen und Umweltausses (TUA) am 21. September 2017 zu setzen. Der Baudezernent wird aufgefordert, die Öffentlichkeit insbesondere mit dem „geplanten Baukörper zwischen Rheinsteig, Kloster- und Schreibergasse“ bekannt zu machen. Die Caritas will, wie berichtet, das Marienheim im Paradies aufs Gelände des Dominikanerinnenklosters am Nordrand der Niederburg verlagern und dort mit weiteren sozialen Einrichtungen kombinieren. Zahlreiche Niederbürgler sind mit dem Vorhaben nicht einverstanden, dem unter anderem vier grosse Kastanienbäume geopfert werden sollen. … weiterlesen \"\"

1 Kommentar »